Die kleine Insel der Sifnos ist bekannt für ihre Kapellen, Kirchen und Klöster, welche die Bergkuppen und die Halbinseln am Meer schmücken. Eines der meistbesuchten Klöster der Insel ist das Moni tis Chrissopigis. Das Kloster steht seit 1650 auf einer flachen, felsigen Landzunge, direkt am Meer. Seine Hauptikone Maria, als Leben spendender Quell, wird als Schutzikone für die gesamten Inseln angesehen.

Die kleine Insel Paxos ist eine der griechischen Inseln die zu der Gemeinde Paxi zählen und somit auch zu den Ionischen Inseln. Durch die geringe Größe von 10 km Länge und gerade mal 2 km Breite ist es in nur einem Urlaub möglich die gesamte Insel zu erkunden, auch dann wenn im Vordergrund das baden am Strand im Vordergrund steht.

Lefkada, früher auch Lefkas genannt, ist eine griechische Insel und bildet mit der Inselgruppe Tilevoides die griechische Präfektur. Die 24.000 Einwohner starke Insel misst in etwa 35 km in der Länge und 15 km in der Breite.

Kefaloniá ist mit 689 km² die größte der Ionischen Inseln und liegt am Ausgang des Golfs von Patras. Durch den Hollywood Film “Corellis Mandoline” wurde die griechische Insel weltberühmt.

Die Ägäischen Inseln sind verschiedene Inselgruppen im Ägäischen Meer (oder auch Ägäis), einem Nebenmeer des Mittelmeeres östlich von Griechenland. Im Osten und Südosten des griechischen Festlandes befinden sich die Ägäischen Inseln. Die Kykladen bilden das Zentrum der Ägäischen Inseln.

Die Insel Ithaka ist vor der Westküste Griechenlands gelegen und gehört zu den Ionischen Inseln. Sie ist eine der kleinsten griechischen Inseln, aber mit Sicherheit eine der berühmtesten.

Die Ionischen Inseln nennt man die Inseln, die westlich von Peloponnes und vom griechischen Festland liegen. Bis zum Jahr 1800 waren das venedische Inseln, in der Zeit danach britische und seit 1864 sind sie griechisch. Die ionischen Inseln bestehen aus 6 größeren Inseln und einigen kleineren Inseln. Zu den größeren Inseln zählen Kefalonia, Korfu, Lefkada, Kythera, Ithaka, Paxos und Zakynthos. Drei von den Inseln haben einen eigenen Flughafen: Korfu, Kefalonia und Zakynthos. Alle Inseln sind zudem einfach mit der Fähre zu erreichen.

Griechenlands nördlichste Insel Thassos liegt etwa 12 Kilometer vor der Küste der griechischen Region Ostmakedonien auf Höhe des Festlandküstenortes Kavala in der Nord-Ägäis. Zu Thassos gehören die drei, jeweils ungefähr 50 Hektar kleinen Inseln Thasopoulo, Kynira und Panaghia.

Die malerische und einzigartige Insel Skyros im kristallklaren Wasser der Ägäis gelegen, ist eines der reizvollsten und schönsten Reiseziele in ganz Griechenland. Es ist ein Ort, der ideal für Ferien und Reisen ist, da man eine traditionelle und authentische griechische Insel erleben kann.

Wenn Sie auf die Sporadeninsel Skópelos reisen, werden Sie ihre Schönheit bewundern, sich an ihrem Duft ergötzen und ihren Geschmack genießen, denn Skopelos verzaubert sämtliche Sinne. In den charmanten, kleinen Dörfern finden Sie reizende Gebäude, an deren Gemäuern sich duftende Jasminpflanzen hochranken, die Häfen werden von hübschen Booten und luxuriösen Yachten angefahren und die Strände schimmern mit der warmen Sonne um die Wette. Skópelos ist ähnlich wie Skiáthos dicht bewaldet aber die Landschaft ist dagegen viel abwechslungsreicher. Hauptattraktion der Insel sind neben Skopelos-Stadt vier Kloster und die Stadt Glóssa. Diese Stadt ist noch recht ursprünglich und weitestgehend autofrei.

Seite 1 von 4

0991 - 2967 69592

Buchung & Beratung