Die griechische Inselgruppe Dodekanes

Die griechische Inselgruppe Dodekanes liegt im Mittelmeer, in der östlichen Ägäis und besteht aus etwa 160 Inseln, davon sind aber nur neunzehn Inseln bewohnt.

Die Dodekanes sind nicht nur im Sommer ein beliebtes Urlaubsziel. Das milde Klima und die angenehmen Temperaturen ziehen vor allem in den Wintermonaten viele Urlauber an.

Rhodos

Rhodos

Die bekannteste und größte Insel der Dodekanes ist Rhodos. Mit 320 Sonnentagen im Jahr ist sie die sonnenreichste Insel Griechenlands. Das tiefblaue Meer und die kilometerlangen Strände laden ein zum Sonnen, Baden und um verschiedene Arten von Wassersport zu treiben. Der Norden der Insel ist weitgehend vom Tourismus geprägt. Auf den Hügeln von Rhodos-Stadt steht der Tempel des Zeus Polieus und der Athena Polias. Die mittelalterliche Hauptstadt, das Bilderbuchdorf Lindos, das Kloster auf dem Filerimos- Berg, die Ausgrabungen von Kamiros, so wie atemberaubend schöne Buchten und Strände sind einen Ausflug wert.

Empfehlenswert ist es, sich einen Mietwagen auszuleihen, um auch die schönen kleinen Dörfer und Landstriche zu erkunden.

Die Inseln Symi und Kalymnos sind die Inseln der Fischer und Schwammtaucher. Für die, die Erholung und Ruhe suchen, sind sie ein perfektes Urlaubsziel, da die Inseln noch nicht zu sehr vom Tourismus erschlossen sind. Eine Besichtigung der Ruine der dreischiffigen Basilika "Christus von Jerusalem" sollte man unbedingt unternehmen, wenn man sich für Kultur interessiert. Ebenso unverzichtbar ist ein Besuch der abgespaltenen Insel Telendos mit ihrem schönen Badestrand. Das kleine Fischerdorf Telendos ist bekannt für seine Tavernen und frischen Fisch.

 

Karpathos
Wer Urlaub auf der Insel Karpathos verbringt, der kommt um einen Besuch des Dorfes Olimbos nicht herum. Das Dorf erreicht man nur mit einem Boot vom Hafen Diafani, denn es ist an einem Berghang angelegt. Die alten Bauweisen der Häuser und die Einzigartigkeit sind ein unvergessliches Erlebnis.

KosKos

Die drittgrößte Insel der Dodekanes ist Kos, eine beliebte Urlaubsinsel, die vor allem für Archäologen viel Abwechslung bietet, da die verschiedenen Blütenzeiten viele Spuren hinterlassen haben. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die Tempelanlage Asklepieios, in der sich die Ärzteschule des Hippokrates befand und die Johanniterburg in Kos-Stadt, unter der verschiedene antike Fundamente gefunden wurden.

Auf der Insel Leros erwartet Urlauber eine Zeitreise durch die Geschichte, Religion und Kultur. Die "Burg von Leros" bietet einem im Inneren eines der schönsten Kirchenmuseen. Die Burg wacht über die drei Orte Agia Marina, Platanos und Panteli. Der Hafen von Leros ist einer der größten Naturhäfen des Mittelmeeres.

Ein vielfältiges Gastronomisches Angebot, wunderschöne Buchten und eine atemberaubende Unterwasserwelt rund um die Insel machen den Urlaub auf der Insel unvergeßlich.

Die heilige Insel Patmos ist eine kleine Insel, die mit drei riesigen Vulkanen steil aus dem Meer ragt. Hier befindet sich eines der wichtigsten Klöster der griechisch-orthodoxen Kirche, das Johanneskloster. Die Insel mit der wunderschönen Gebirgslandschaft, den Mandel-, Feigen- und Zitronenbäumen ist ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Die wunderschönen Sand- und Kiesbuchten laden zum Baden und Sonnen ein. Wenn man auf der Insel ist sollte man den Strand von Psiliamos besuchen, er liegt in der schönsten Bucht der Insel. Moderne Bars, Cafe`s und Tavernen versüßen Ihnen den Abend.