Start Kos
Kos - endlose Sandstrände und Kultur

Kos, die Heimatinsel des Hippokrates, liegt in der östlichen Ägäis, ca. 2,5 Seemeilen von der türkischen Küste entfernt und gehört zu den Sporaden, was so viel heißt wie verstreute Inseln. Dank seiner schönen Strände, der vielen Hotels und des Wassersportangebotes ist Kos zu einer der bedeuteten Urlaubsziele in Griechenland aufgestiegen. Die nur 51 km lange, aber nur wenige Kilometer breite Insel hat trotzdem viel zu bieten.

 

Die Insel, deren Nachbarinsel Rhodos ist, hat eine Fläche von etwa 290 Quadratkilometern, im Südosten erstreckt sich eine Bergkette, das Dikeos Massiv, mit Bergen von bis zu 846 Metern Höhe, die zu Wanderungen einladen.

  

Kos hat etwa 30.000 Einwohner und jährlich besucht etwa eine halbe Million Touristen die Insel. Daher ist der Tourismus ist die Haupteinnahmequelle der Insel. Da mittlerweile die Mehrheit der Bewohner vom Tourismus leben, wurde die Landwirtschaft in den Hintergrund gedrängt, lediglich Oliven, Tomaten und Zitrusfrüchte werden noch in großem Maß angebaut.

 

Kos-Stadt

Die Hauptstadt der Insel ist Kos, ihr Stadtbild wird geprägt von einer großen Burg aus dem Mittelalter, die jeder Urlauber besucht haben sollte, ebenso wie das archäologische Museum ein Muss für kulturell Interessierte ist. Die Stadt gleicht einem Freilichtmuseum, Kreuzfahrtschiffe legen unterhalb der Kreuzritterfestung an, vor deren Eingang die uralte Platane des Hippokrates grünt. Viele Moscheen bestimmen das Stadtbild und zwischen vielen Häusern sind frei Flächen ausgespart, in den archäologische Funde freigelegt sind. Hier liegt auch eines der größtes zusammenhängende Ausgrabungsgeländer der Stadt, wo man unter anderem Überreste der alten Säulenhalle des Gymnasions vorfinden kann. Sie war einst Teil einer großen Sportstätte, wo Athleten trainierten. Aber auch das Nachtleben hat dem Urlauber einiges zu bieten.

 

AsklepionDas erste Krankenhaus der Menschheit

Nur 4 Kilometer von der Hauptstadt entfernt liegt das Asklepion, eine der ersten "Kurkliniken" der Menschheit, und wohl das historisch bedeutendste Bauwerk von Kos. Auch die Embros-Therme, eine Thermalquelle im offenen Meer, liegt in der Nähe der Hauptstadt.

 

Sport & Freizeitgestaltung

Auf Kos kommt jeder Urlauber auf seine Kosten, ob jung, oder alt, kulturell interessiert, sportlich, oder erholungsbedürftig, hier ist für jeden etwas dabei, endlose Strände, ein breites Sportangebot, aufregendes Nachtleben, historische Stätten, exzellentes Essen...außerdem gibt es auf keiner anderen griechischen Insel so viele Radwege, wie hier.
Überall auf der Insel findet man Sandstrände und Buchten und jede Form des Wassersports kann ausgeübt werden.

 

In der Umgebung von Kos-Stadt finden sie bei den vielen Hotels auch viele Strände, welche oft sehr voll sind. An der Südküste finden Sie einen noch unbebauten 16 km langen Sandstrand zwischen Antimáchia und Kéfalos sowie in den Urlaubsorten Tigáki, Marmári und Mastichári.

 

Der Westen, mit der Halbinsel Kefalos, hat wohl die schönsten Buchten der gesamten Insel zu bieten, außerdem laden alte Klöster zu Wandern und Entspannen ein.

 

Der Norden ist geprägt von zusammenhängenden kilometerlangen Sandstränden, die meist flach ins Meer abfallen und deshalb besonders gut für Familien mit Kindern geeignet sind.

 

Kos ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, aber im Mai, wenn die ganze Insel in einem Blütenmeer versinkt, ist es hier besonders schön.

 

Weitere Informationen über Kos:

Sehenswürdigkeiten von Kos

Bilder von Kos

Strände auf Kos

 


Urlaubsreif?

Hier finden Sie günstige Reiseangebote für Ihren Kos Urlaub

 

Kos Lastminute Angebote

 

Fragen? Dann rufen Sie uns an: (0991) 29 67 69592 oder schicken Sie uns Ihre Anfrage.