Wissenswertes über Griechenland

Rate this item
(0 votes)

Folgende Tipps sollten Sie sich unbedingt zu Herzen nehmen, wenn Sie nach Griechenland reisen.

Antike Souvenirs

Antiquitäten, alte Webarbeiten und Stickereien sowie alte Ikonen dürfen nur mit besonderer Genehmigung ausgeführt werden. Ebenfalls ist es verboten, von antiken Stätten Steine oder ähnliches mitzunehmen.

Brandgefahr

Die Waldbrandgefahr in Griechenland ist sehr hoch. Insbesondere Raucher und Camper werden daher um besondere Vorsicht gebeten.

Einreisebestimmungen für Griechenland

Für Deutsche, Österreicher und Schweizer genügt für die Einreise ein gültiger Personalausweis. Kinder unter 10 Jahren müssen im Pass der Eltern eingetragen sein oder einen eigenen Kinderpass besitzen. Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt.
Es empfiehlt sich immer Reisepass und Personalausweis mitzunehmen, da Sie so immer einen Ersatz haben, wenn einer abhanden kommt.

Autofahrer benötigen neben Fahrzeugschein und Führerschein die grüne Versicherungskarte. Diese erhalten Sie kostenlos von Ihrer Versicherung. Sollten Sie diese Versicherungskarte nicht dabei haben, müssen Sie sich eine für ca. 35 € an der Grenze ausstellen lassen.

FKK

“Oben ohne” wird in Griechenland an fast allen Stränden toleriert, das Nacktbaden dagegen ist offiziell überall verboten. Mittlerweile gibt es aber, vor allem an den stark besuchten Inseln Korfu, Mykonos und Ios, an besonders ausgewiesenen Stränden eine kleine Fangemeinde der freien Körperkultur.

Geld & Währung in Griechenland

Seit 2002 können Sie auf Griechenland mit dem Euro bezahlen. Am bequemsten und am sichersten ist jedoch das Bezahlen und Abheben mit der EC-Karte. Geldautomaten finden Sie bei fast allen Banken in den größeren Orten. Reisechecks können in allen Banken problemlos in Bargeld eingetauscht werden.
Zusätzlich können Sie in den touristischen Zentren problemlos mit der Kreditkarte bezahlen. Mit den gängigsten Karten wie VISA, EUROCARD und American Express können Sie in vielen größeren Geschäften, Hotels, und Restaurants bargeldlos bezahlen.

Hellenische Handzeichen

In Griechenland ist vieles anders: Man nickt mit dem Kopf, wenn man nein sagt, schüttelt bei “Ja” den Kopf. Auch einige Handzeichen besitzen bei den Hellenen eine andere Bedeutung als in Mitteleuropa. So ist der ausgestreckte Daumen, mit dem man bei uns Autofahrern zeigt, dass man mitfahren möchte - oder auch “super” und “toll gemacht” signalisiert -, in Griechenland eine sexuelle anzügliche Beleidigung. Auch das Victory-Zeichen wird von Griechen unter umständen mit “Fahr zur Hölle” übersetzt. Vorsicht also bei der nonverbalen Verständigung.

Kleidung

Achten Sie auf korrekte Kleidung, vor allem bei Besuchen in Kirchen und Klöstern müssen Schulter und Knie bedeckt sein.

Mittagsruhe

In den meisten Kirchen und Klöstern ist zwischen 13 und 17 Uhr Mittagsruhe.

Wasserverschwendung

Da Wasser auf den Inseln, besonders in den Sommermonaten sehr knapp ist, muss es per Tankschiff vom Festland gebracht werden. Bitte vergeuden Sie daher kein Wasser, sie helfen so den Griechen und der Natur.

0991 - 2967 69592

Buchung & Beratung