Start Griechenland
Griechenland – das ideale Urlaubsland

Griechenland, das Land am Mittelmeer, erstreckt sich über eine Fläche von 131.957 km². Diese Fläche setzt sich aus dem Festland und den 3.054 Inseln, von denen allerdings nur 87 bewohnt sind. Teilweise sind recht große Distanzen innerhalb des Landes zu finden. Griechenland zeichnet sich durch seinen maritimen Charakter aus und wird dennoch von den Geografen als Gebirgsland bezeichnet. Im Olymp befindet sich mit 2917 m der Mytikas, welcher die höchste Erhebung des Landes darstellt.

Die Hauptstadt, das antike Athen, ist Magnet für zahlreiche Touristen welche die klassische Architektur der antiken Bauten bewundern.

Die Mehrheitsbevölkerung dieses Landes ist griechischsprachig und orthodox. Doch die Bevölkerung umfasst auch Zuwanderergruppen und einige sprachliche und religiöse Minderheiten. Deshalb kann man festhalten, dass viele verschiedene Sprachen innerhalb dieses Landes gesprochen werden und verschiedene Religionen praktiziert werden.

 

Das Klima in Griechenland
Feuchte milde Winter und trockene heiße Sommer machen das maritime Klima Griechenlands aus. Zieht es den Urlauber in die Küstenregionen so findet er milde Winter vor. In diesen Regionen fällt selten Schnee, dafür aber viel Regen. Die Sommer gestalten sich auch hier sehr heiß. Betrachtet man das Inland, so stellt man fest, dass es in jenem sogar zu starken Schneefällen kommen kann. Selbst Wintersport ist durch den Gebirgscharakter möglich. Deshalb sind im Inland von Griechenland 19 Wintersportgebiete zu finden.

 

Flora & Fauna
Landestypisch sind Ölbäume, aber auch Zypressen oder Pinien. Gelangt man in höhere Lagen, so findet man jedoch auch Kastanien, Eichen und Ulmen. Befindet man sich oberhalb der Baumgrenze so stößt man auf alpine Matten.
Interessant sind zudem auch Griechenlands tierische Bewohner. Vor allem Geckos, Eidechsen und die griechische Landschildkröte nennt dieses Land ihre Heimat. In abgelegeneren Teilen kommen auch Rehe, Füchse und Wildschweine vor.

 

Wirtschaft
Die Wirtschaft Griechenlands lässt sich in drei Bereiche unterteilen. Die Landwirtschaft, die Industrie und den Dienstleistungssektor. Jener Dienstleistungssektor nimmt den größten Teil in Anspruch und enthält die meisten Beschäftigten. Landwirtschaftliche Produkte sind unter Anderem Weizen, Korn, Oliven, Tomaten, Tabak, Wein oder Kartoffeln. Auch Bodenschätze hat dieses Land zu bieten. Zum Beispiel Braunkohle, Petroleum, Eisenerz, Zink, Nickel, Salz oder Marmor. Die Touristikbranche bezieht großen Stellenwert in der Wirtschaft und stärkt den Dienstleistungssektor enorm. Somit kommt eine Arbeitslosenquote von 10 % zustande.


Sehr zu empfehlen ist die Anreise mit dem Flugzeug. Jenes stellt die komfortabelste und erholsamste Art der Anreise dar und ist mit circa 3-4 Flugstunden der schnellste und günstige Weg. Urlauber können auch mit dem Auto anreisen, was aber eine sehr lange Anreise darstellt. Der günstigste Weg hierfür verläuft über Italien. Von Italien aus kann man dann die Fähre bis nach Griechenland nutzen, was aber erneut zwei Tage Reisezeit beansprucht.
Griechenland, auch bekannt als das Land der Götter, ist bei vielen Urlaubern sehr beliebt. Es bietet ein reichhaltiges Angebot an Kultur und Sehenswürdigkeiten, aber auch Strände, die bei Temperaturen über 30 Grad zu ausgiebigem Relaxen einladen. Für genügen Unterkünfte ist auch gesorgt, denn es gibt zahlreiche Hotelanlagen, Ferienhäuser sowie -wohnungen.


Wer aufbricht um Sightseeingtouren zu unternehmen kommt voll auf seine Kosten, denn es gibt zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten. So zum Beispiel Athen, welches einer der geschichtsträchtigsten Orte der Weltgeschichte ist. Jene Stadt verbindet den Charme einer Weltmetropole mit dem Erbe der Antike. Einkaufsmeilen, Cafés, sowie Tavernen sind genauso einladend wie ein Besuch der Akropolis. Sehenswert ist auch der Kanal von Korinth, welcher einen 26 Meter breiten Wasserweg in einer, von Menschenhand erschaffenen, Schlucht darstellt. Besucher können sich diese Sehenswürdigkeit von einer Brücke in 27 Metern Höhe anschauen. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Griechenlands zählen die Méteora Klöster. Es gibt 24 Klöster, welche auf den Felsen der Méteora erschaffen wurden. 6 davon sind bis heute noch bewohnt. Diese Region war Drehort für den James Bond Film "In tödlicher Mission", was bedeutend zur Popularität der Klöster beigetragen hat. Wer sich für einen Besuch der Klöster entscheidet sollte im Vorfeld darauf achten langärmlige Oberteile zu tragen und nicht zu viel Haut zu zeigen. Auch die zahlreichen Inseln Griechenland haben für den Tourismus eine Menge zu bieten.


Zusammenfassend kann man sagen, dass Griechenland ein sehr schönes Urlaubsziel für die gesamte Familie ist. jeder kommt bei einem stressfreien Urlaub, zu dem auch die ruhige und freundliche Mentalität der Bevölkerung beiträgt, voll auf seine Kosten. Man sollte sich dennoch im Vorfeld ausreichend über Gebräuche, Sitten und Normen informieren und darauf bedacht sein, eine den eigenen Ansprüchen und Erwartungen gerecht werdende Unterkunft zu finden, damit der Urlaub ein voller Erfolg wird. Den Grundstein für den Erfolg legt Griechenland durch seinen Mittelmeerflair von ganz allein.

 

Hier finden Sie nähere Informationen zu den Regionen und Städte in Griechenland:

Attika (Athen)

Chalkidiki
Epirus

Peloponnes (Olympia)
Makedonien (Thessaloniki)

Thessalien

Thrakien

 Zentralgriechenland (Patras, Delphi)