Start Freizeitgestaltung
Sport und Freizeitgestaltung

Angeln
In Griechenland ist Angeln überall ohne Einschränkung möglich. Schnur und Haken erhalten Sie an fast jedem Kiosk oder im Supermarkt. Als Köder reicht oftmals Brot aus.


Bergtouren
Der griechische Bergsteigerverein E.O.S. unterhält zahlreiche Büros in vielen Städten und Bergregionen. Hier kann man verschiedene Bergtouren und Bergsteigkurse buchen.

 

Klettern
Die Insel Kálimnos hat bei Kletterer einen guten Ruf. Die kurzen Anfahrtswege, die Nähe zum Meer und das stabile Klima sowie ca. 300 Kletterrouten mit bis zu 120 m Länge lassen das Klettererherz höher schlagen.

 

Golf
In Griechenland gibt es zwei Golfplätze, einen in Glifáda bei Athen und einen auf der Halbinsel Chalkidiki.

Einen Golfplatz auf den griechischen Inseln finden Sie auf Rhodos bei Afándou. Die Anlage ist sehr einfach gehalten. Das spiegelt sich natürlich auch in den Preisen wieder. Eine Runde erhält man bereits ab 30 €.

Bungee
Bungeesprünge können Sie über den Kanal von Korinth buchen. Ein Sprung kostet etwa 50 €. Weitere Infos unter www.zulubungy.com

 

Rafting, Kanu & Motorboote
Kanus oder Kajaks werden für die Flüsse Néstos und Aoós in Kónitsa vermietet. Für Motorboote bis 25 PS benötigt man in Griechenland keinen Bootsführerschein. Motorboote werden in fast allen Badeorten vermietet, und kosten ca. 35-55 € plus Benzin. Für die etwas hartgesottenen Extremsportler bieten griechische Veranstalter auch Rafting und andere Outdooraktivitäten an.

 

Reiten
Reitsport ist in Griechenland nicht sehr bekannt. Es gibt nur wenige Reitzentren. Einige finden Sie bei Argalastí, Katigiórgis und bei Kalamata auf dem Peloponnes.

Auf einigen Griechischen Inseln können ein- oder zweistündige Ausritte ins Hinterland oder am Strand gebucht werden.

 

Tauchen
In vielen Griechischen Gewässern ist das Tauchen verboten. Archäologen befürchten, das Taucher antike Schätze heimlich bergen könnten. Gute Tauchziele findet man trotzdem an der westgriechischen Küste, auf dem Peloponnes und auf Chalkidiki.

Tauchen ist in der Ägäis nur an bestimmten Regionen erlaubt. Archäologen befürchten Taucher könnten antike Schätze heimlich bergen. Tauchzentren sind Mykonos, Páros und Rhodos. Tauchsportstationen finden Sie ausserdem auf Kos, Léros, Antiparos und Skiathos.

 

Wandern
Griechenland ist ein einzigartiges Wanderreiseziel. Viel unberührte Natur, und viele alte Hirtenpfade bieten ungeahnte Möglichkeiten Griechenland per Fuss zu erkunden.

Auch die Inseln in der Ägäis sind ein ideales Ziel für Wanderer. Hier finden Sie zahlreiche Wald- und Feldwege, die Sie per Fuss erkunden können. Es empfiehlt sich lange Kleidung, Kopfbedeckung und festes Schuhwerk zu tragen, da viel Wege stark verwuchert sein können.

 

Wassersport
An fast jedem Hotel finden Sie Wassersportstationen, welche zahlreiche Wassersportarten anbieten. Sie bieten Windsurfen, Parasailing, Tretboot-, Wasserski- und Seekanufahrten.

 

Yachtcharter
Segeln in Griechenland ist ein besonderes Erlebnis für Segelfans. Ob die Sporaden, Dodekanes oder die Kykladen, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die Ionischen Inseln zeichnen sich eher durch wenig Wind und Seegang aus. Deshalb eignet sich diese Inselwelt für einen gemütlichen Familientörn besonders. Ab Korfu oder Lefkas gibt es viele Angebote an gepflegten Segelyachten.

Wer die mittleren Windstärken liebt, findet im Saronischen und Argolischen Golf die beste Möglichkeit für eine Yachtcharter in Griechenland. Als Ausgangshafen bietet sich Athen an. Dort findet der Charterer auch die größte Auswahl an Yachten.

Für den eher sportlich ambitionierten Segler bietet ein Segeltörn in den Kykladen, besonders in den Sommermonaten, zuverlässig Wind. Der Meltemi bläst dort meist mit 6 Beaufort oder sogar mehr.

 

Weitere Infos zum Yachtcharter von Griechenland und anderen Mittelmeerregionen.

 

Wintersport
Es gibt in Griechenland 17 Wintersportregionen, die schönsten finden Sie bei Chelmós/Kalávrita, Menalón/Tripoli, Pilion/Vólos und auf dem Olymp.